Martinsgans im Laternenschein

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne!  Bild: @zwitscherkitz

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne!
Bild: @zwitscherkitz

Nun ist es wieder so weit. Es ist Martinstag. Heute feiern wir den heiligen Martin, der etwa 350 Jahre nach Christus an einem Winterabend seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Er hatte in dieser Nacht einen Traum: Er sah Christus. Christus war genau mit dem Mantelstück bekleidet, das Martin am Abend verschenkt hatte.

Da ging Martin am nächsten Tag hin und ließ sich taufen. Er wurde Pfarrer und sollte eines Tages Bischof werden. Martin wollte aber das Amt nicht annehmen. Und versteckte sich im Gänsestall. Die Gänse gackerten aber so laut, dass Martin am Ende gefunden und zum Bischof gewählt wurde.

So werden auch heute wieder Martinsgänse gegessen und in den Kindergärten und Schulen finden Laternenumzüge statt.

 

  • Ein Beitrag von @zwitscherkitz

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s