Küstendorf mit Strand und mehr

ZoutelandeWenn die Sommersaison dem Ende entgegengeht und Scharen von Urlaubern wieder abgezogen sind, wird es am südwestlichen Zipfel der Niederlande gemütlich. Auch ins auf der Halbinsel Walcheren liegende Zoutelande kehrt dann einiges vom Charme eines Provinzdorfes zurück. Zwar bleiben dem Ort an der Nordsee Bausünden wie Kurhaus und Ferienappartementkomplex. Vergessen sind jedoch die Warteschlangen, die in der Saison nur wenig Lust aufs Frühstücksbrötchen machen. Und der umtriebige Touristenmarkt schrumpft zum überschaulichen Wochenmarkt, auf dem es neben Käse und Meeresfrüchten vorwiegend all das gibt, was in holländischen Gewächshäusern so treibt. Am Strand werfen Freizeitfischer ihre Angeln aus und unsere Kinder staunende Blicke auf die nur wenige Meter vor ihnen vorbeiziehenden Frachtschiffe. Mehr noch begeistert sie aber das weitläufige Terrain fürs Toben, Sandeln und Kuddeln. Papa und Mama zieht’s zuweilen eher in die Dünen. Dort finden sie den idealen Ausgleich zu entschleunigten (Strand-)Tagen mit den Kindern: Eine anspruchsvoll wellige Joggingstrecke mit herrlichem Blick über Strand, Meer und Küste.
Anselm Bußhoff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s