Fototermin fürs Milchvieh

Bitte Lächeln!

Bitte Lächeln!

Der Dreijährige ist voll in seinem Element. Zum dritten Mal  macht er Urlaub in den Bergen des französischen Juras. Einmal mehr sind es die Kühe, die es ihm angetan haben. Allabendlich, wenn diese von der Weide in den Stall hinunter und wieder zurück getrieben werden, muss er dabei sein. Er weiß genau, dass in der Regel zwei Frauen und ein Mann die Kühe hinab, aber nur die Frauen sie auch wieder hinauf begleiten. Mit ihnen unterhalten kann er sich nicht. Denn die Bäuerinnen und ihr Helfer sind nur des Französischen mächtig. So ist er auf seine eigenen Beobachtungen angewiesen. Ihr „allez, allez“ interpretiert er als „jetzt kommen sie alle“. Und auch sonst klingt sein Urteil fachmännisch: „Große Euter, viel Milch!“ Selbst den Gesundheitszustand der Tiere weiß er zu analysieren. „Die hat Fußweh“, kommentiert er den schleppenden Gang eines der Tiere. Doch damit nicht genug. Diesmal ist er noch in anderer Mission unterwegs. Mit seiner Fotokamera versucht er die Szene auf Chip zu bannen. Dies misslingt ein ums andere Mal. Plötzlich scheint es, als wolle er sich dem Tross der Milchviecher in den Weg stellen. „Hallo“, ruft er und reißt die Arme gen Himmel, „bitte einmal stehen bleiben – will fokofieren!“
Anselm Bußhoff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s