Dem Hirsch auf der Spur

Damwild gibt's sowohl auf der Wiese vor als auch den Wänden des Reminihofs im Schuttertal.

Damwild gibt’s sowohl auf der Wiese vor als auch den Wänden des Reminihofs im Schuttertal.

Die Strecke ist ein Kinderspiel, im wahrsten Sinne des Wortes. 2,5 Kilometer hin, 2,5 Kilometer zurück und dazwischen eine schöne Mischung aus sportlichen Herausforderungen auf gemütlichem Niveau und kleinen Entdeckungen im lichten Wald. Es ist einer dieser Sonntage, an denen wir zu spät aus dem Bett und in die Puschen gekommen sind, um noch größere Aktionen mit unseren drei Kindern zu starten. Deshalb sind wir auf Tour zwischen Seelbach und Wittelbach in der Ortenau für eine kurze kinder- und seniorentaugliche Wanderung.

Los geht’s am Parkplatz „Am Tretenbach“ in Seelbach. Ein kurzer Anstieg durch den Wald, dann laufen wir auf einem ebenen, schönen Panoramaweg an den zwölf Stationen des Aktiv-Parks entlang. Egal, ob einfacher Crosstrainer, Ruderstation oder Geräte, um die Bauchmuskulatur, die motorische Geschicklichkeit oder die Armmuskulatur zu trainieren – den Kindern bringen die Stationen Spaß und Abwechslung. Und Großeltern wie Eltern können ihren Fitnessgrad überprüfen oder sich auf den Himmelsliegen ausruhen und die wunderbare Aussicht aufs Schuttertal genießen.

Am Ende des Aktiv-Parks gibt es drei Möglichkeiten, weiter zum Gasthaus Reminihof zu laufen: auf asphaltierten Wegen durchs Wohngebiet, sanft durch den Wald oder mit einem Schlenker über den Berg. Wir entscheiden uns für den mittleren Weg durch den Wald. Hier geht es kurz über Wurzeln, über Stock und Stein, dann sehen wir in der Ferne auch schon den Reminihof liegen. Jetzt geht es nur noch schleppend voran: Dutzende Tiere sind auf der umzäunten Wiese am Wegesrand zu sehen – Damwild.

Ausgestopft hängen die Hirsche im Gasthaus an den Wänden. Das sollte wissen, wer mit Kindern hier einkehrt, denn Fragen ergeben sich unweigerlich, erst recht, wenn womöglich auch noch Papa oder Mama das Hirschragout bestellen. Geschickt umgehen lassen sich 1001 Fragen bei warmem Wetter: Einfach auf der Terrasse Platz nehmen, den Kindern auf dem Minispielplatz beim Toben zuschauen – und das Essen genießen.
Ronja Vattes

WANDERUNG IM SCHUTTERTAL
Ausgangspunkt: Parkplatz am Tretenbach in Seelbach, dort beginnt auch der Aktiv-Park mit seinen zwölf Stationen. Am Ende einfach der gelben Raute zum Reminihof folgen.
Rückweg: Gleiche Strecke nehmen oder zwei weitere ausgeschilderte Möglichkeiten zur Wahl.
Gesamtlänge: Fünf Kilometer
Einkehr: Reminihof, Michelbronn 2, 77978 Schuttertal, 07823/ 2400, http://www.reminihof.de
Infos: http://www.seelbach-online.de
Den Flyer des Aktiv-Parks gibt’s unter http://www.mehr.bz/aktiv-park

– Erschienen am 13. Mai 2013 in der Freizeit-Beilage der „Badischen Zeitung“ http://mehr.bz/rvremini

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s