Und wieder irrt das Navi

Kein Land (mehr) in Sicht! Bild: Ronja Vattes

Kein Land (mehr) in Sicht! Bild: Ronja Vattes

Auch wenn der Platz über dem Armaturenbrett das Jahr über frei bleibt, auf Urlaubsreisen schwebt dort in der Regel unser Navigationsgerät. Nicht dass wir das „Navi“ zwingend bräuchten. Schließlich gehören wir noch zu jenen, die gelernt haben, sich mit Straßenkarten zu orientieren. Aber in nicht seltenen Fällen, in denen der eigentliche Navigator auf dem Beifahrersitz ausgerechnet an den wichtigen Knotenpunkten unserer Reise eingenickt ist, kann das Teil durchaus hilfreich sein. Mehr noch als zum Aufzeigen der Strecke dient unser Gerät allerdings zur Unterhaltung der Kinder auf der Rückbank. Da wird  zum einen die synthetische Stimme der Hamburger Deern nachgeäfft, wenn diese  mit einem „Aschtung“ darauf hinweist, dass Tempolimit und Momentangeschwindigkeit allzu weit auseinanderklaffen. Zum anderen ist ihr Ausruf  „Gefoahrenstelle“ das Signal zur aufmerksamen Suche, wo denn  nun Ordnungs- und andere Mächte versuchen, an unser Geld zu kommen. Lautes Gelächter erschallt  auf den Rücksitzen, sobald uns die Dame auf Serpentinenfahrten auffordert, „wenn möglich bitte wenden“ oder in Haarnadelkurven plötzlich feststellt, „Sie befinden sich außerhalb des Straßennetzes!“ Zwischen Amüsement und Fassungslosigkeit schwankte die Stimmung zuletzt, als das Navi bei einem Großstadtbesuch wiederholt versucht, uns am falschen Ende in eine Einbahnstraße zu schicken. Lebhaft wird  kommentiert, wie das Gerät uns beharrlich im großen Kreis immer wieder an die gleiche Stelle lotst. „Die Frau hat ja keine Ahnung“, grölt schließlich der Älteste: „Lass’ das mal einen Mann machen. Der kann das sicher besser.“ Damit schreckt er  die Beifahrerin jäh aus dem Schlaf.  Noch etwas benommen verfolgt sie, wie uns kurz darauf auch der kernig-männlich klingende Digital-Bayer in die Sackgasse dirigiert. Ein Lächeln huscht  über ihr Gesicht. Wie kommt der Nachwuchs nur auf den Blödsinn, Orientierungslosigkeit sei weiblich? Anselm Bußhoff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s